Sukuma Award erhält Auszeichnung

Sukuma Award erhält Auszeichnung des Nachhaltigkeitsrats

Der Dresdner Bürger-Filmpreis „Sukuma Award“ wurde am 29. Mai in Berlin als „Projekt Nachhaltigkeit – besonderer Beitrag zur Transformation“ geehrt.
Als eines von vier Projekten bundesweit, denen besonderes Potenzial zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung zugeschrieben werden, erhielt das Dresdner Projekt im Berlin Congress Center seine Auszeichnung. An der 17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung, in dessen Rahmen die Preisverleihungen stattfanden, nahmen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller teil. „Wir betrachten die Auszeichnung als Anerkennung für die letzten 10 Jahre Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung in Dresden“, sagte Dr. Nadja Müller, Projektkoordinatorin des Sukuma Award.

Hintergrund: Das Projekt Sukuma Award und der Verein Sukuma arts e.V.
Der Sukuma Award ist ein Projekt des Vereins Sukuma arts e. V.. Als mehrfach von Bundesentwicklungsministerium (BMZ) und der UNESCO-Kommission als Best Practice ausgezeichneter Lernort für nachhaltige Entwicklung engagiert sich Sukuma arts e.V. für ökologisch und sozial nachhaltige Lebensstile. Ziel ist es, diese Themenbereiche in eine breite Öffentlichkeit zu tragen sowie Partizipations- und alltagstaugliche Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Das Projekt Sukuma Award will unter dem Motto „Du kaufst mehr als Du denkst“ auf die globale Ressourcenverschwendung und Umweltbelastung bei der Herstellung unserer Konsumgüter aufmerksam machen und die Menschen in Dresden, Leipzig und Chemnitz auf kreative Weise zu global nachhaltigem Handeln motivieren. Dies gelingt über eine breit angelegte Kampagnenarbeit zu jährlich wechselnden Themengebieten sowie durch die Ausschreibung und Umsetzung von Bürgerfilmideen-Wettbewerben, die Nachhaltigkeit als kurze Kinospots auf die große Leinwand bringen.

Gefördert wird das Projekt von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz, durch den Kulturraum Stadt Chemnitz, das Kulturamt der Stadt Leipzig und aus Mitteln des kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, des Katholischen Fonds und der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Möglich werden die Filmdrehs nur durch die freundliche Unterstützung zahlreicher ehrenamtlich engagierter Menschen und einem breiten UnterstützerInnen-Netzwerk. Sponsor des Vereins Sukuma arts e.V. ist dieUmweltDruckerei GmbH aus Hannover.

Pressestimmen:
Artikel in Ecowoman – the green side of life

Premiere für neue Geschichten des Wandels

Premiere für neue Geschichten des Wandels

Unser Projekt „Stories of Change“ präsentierte am 13. Mai 2017, 17:30 Uhr wieder filmische Geschichten des Wandels aus Dresden und gleich zwei Premieren. Die Kino-Portraitfilme der im letzten Jahr nominierten Projekte Cooking Action und Konsum Global feierten an diesem Abend ihre erste Aufführung. Gemeinsam stimmte das Publikum darüber ab, welche Initiative von unserem Filmteam 2017 porträtiert und im Oktober im Dresdner Rathaus gezeigt wird.

Das Sukuma arts Projekt „Stories of Change“ brachte im neuen Coworking Space Impact Hub engagierte Einzelpersonen, Initiativen und Interessierte zusammen. Mit vertreten waren die Initiativen Afeefa, Lebenswurzel, Platz da, Support Convoy und break-out.org. Gewinner des Abends war das Projekt Marktschwärmer.

Foto: Jenz Steiner

Sukuma Award Filmdrehs zum „Teilen“

Sukuma Award Filmdrehs zum „Teilen“ stehen an

Wir drehen im Mai und Juni die Siegerspots des Sukuma Award 2016/17 zum Thema „Teilen als Form des ressourcenschonenden Konsums“. Mit dabei sind unser Regisseur Thomas Frick und das Team von ravir film.

Wir wollten mit diesem Jahresthema auf die Suche begeben: nach den globalen Auswirkungen unseres Konsums und nach lokalen Umsetzungsmöglichkeiten für kollaborativen Konsum. So können wir das Teilen als einen Beitrag zum nachhaltigen Lebensstil bewerben. Mehr Lesen!

Begeistert waren wir von über 110 eingereichten, witzigen und kreativen Ideen. Drei davon haben wir zur professionellen Verfilmung ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch an die Ideengeber*Innen!

Du möchtest mitmachen, etwa als als StatistIn oder als SetassistentIn? Du bist herzlich eingeladen. Melde Dich unter email hidden; JavaScript is required

Unsere Drehtermine – Komm vorbei!

  • Dresden – „Einkaufen am Erdüberlastungstag“ nach Idee von Henriette Boldt
    14. Mai 2017 | 10-17 Uhr, Treffpunkt: Sukuma Büro, Louisenstraße 93
  • Leipzig – „Tischlein teile dich“ nach einer Idee der Stiftung Ecken Wecken
    08.07.2017 | 10 – 20 Uhr, Treffpunkt: wird noch angekündigt
  • Chemnitz – „Auf zu großem Fuß“ nach einer Idee von Denny Landgraf
    (Details zu Drehort und Termin folgen) 17. Mai I ganztägig ab 10 Uhr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung Deutschland hat uns als „Besonderes Transformationsprojekt 2017“ ausgezeichnet. Wir reisen am 29. Mai nach Berlin, schütteln Angela Merkel die Hand und nehmen stolz unsere Auszeichnung entgegen.

Die „Sukuma Award – Schulkino“ Spots zum „Teilen“ sind schon fertig. Schaut sie Euch hier an!
Wir heißen unsere neue BFDlerin Marthe Gruner herzlich im Sukuma Award Team willkommen und freuen uns sehr, dass Anne Neumeister weiterhin als Ehrenamtliche für uns aktiv bleibt.