Blog

Zukunftsstadt für einen Tag

Zukunftsstadt für einen Tag

Ab diesem Herbst wird es richtig spannend für Sukuma – unser Transformationsexperiment beginnt am 01. September! Wir wollen mit dem Experiment unmittelbar in die Gesellschaft einwirken und innerhalb des Projektes „Zukunftsstadt für einen Tag“ des Dresdner Zukunftstadt-Prozesses mit zwei Dresdner Unternehmen den Weg in ein Nachhaltiges Morgen beschreiten. Auf diesem Weg werden wir durch den Lehrstuhl Betriebliche Umweltökonomie sowie das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) wissenschaftlich begleitet. Die städtischen Unternehmen Theater Junge Generation (tjg) und die Stadtentwässerung Dresden werden unsere ersten Partner und freuen sich darauf, die Segel in Richtung des Guten Lebens für Alle setzen zu können. Und dabei gilt: scheitern ist erlaubt!

Wenn ihr das genauso spannend findet wie wir: macht mit! Als Teil des Teams könnt ihr filmisch aktiv werden, eure wirtschaftlichen Erfahrungen einbringen oder mit uns zusammen erarbeiten, was Menschen in nachhaltigen Unternehmung wirklich brauchen. Schreibt dafür gern eine Mail an die Projektkoordination, email hidden; JavaScript is required

Wir wollen herausfinden, wo man in den jetzigen Zusammenhängen an die Grenzen des Nachhaltigen Wirtschaftens kommt. Um diese dann im nächsten Schritt in den Fokus nehmen zu können.

Bisher durften wir das tjg von Innen kennenlernen, sind durch Werkstätten und den Theaterfundus gewandert, haben beim Spielzeitauftakt ganz viele hochmotivierte Menschen kennengelernt und versucht, ihnen zu erklären, wie wir uns das komplexe Projekt vorstellen. Im September wird es dann mit einem richtigen Auftakt weitergehen, bei dem wir zusammen unseren Kompass in Richtung Utopie norden.

Die Ergebnisse unserer Reise werden wir (ihr kennt uns ja) in Filmen und Blogbeiträgen mit euch teilen.

Stories of Change

Premieren 2019

Ein spannender Sommer liegt hinter dem Stories of Change Team. Wir haben uns vernetzt, ausgetauscht und von neue Geschichten gehört, haben uns auf den Weg gemacht und unsere Flossen nach anderen Städte ausgestreckt. Jetzt ist es soweit, wir bereiten neue inspirierende Geschichten für die Leinwand vor. Dieses Jahr mit im Boot: Filmeschaffende Sebastian Linda, David Campesino und Susanne Hörenz. Merkt euch also schon mal den 1. Oktober vor – da feiern wir Premiere in der Schauburg.

Mit Blick über den Tellerrand haben wir dieses Jahr angefangen von einem bundesweiten „Stories of Change“-Netzwerk zu träumen. Wir haben den ersten Schritt gewagt und mit Projektgruppen aus Bayern, Thüringen, Brandenburg und Hessen die Köpfe zusammengesteckt und Ideen gesponnen. Gemeinsam mit Filmemacher Sebastian Linda schwärmten wir im Juli nach Cölbe (Hessen) und Nürnberg (Bayern) aus. Mit interaktiven Filmworkshop lernten die Gruppen, wie sie ihre Geschichten des Wandels ins Filmformat packen. Anfang September geht es mit einem weiteren Workshop nach Saalfeld (Thüringen). Eine Gruppe in der Lausitz bereitet sich für nächstes Jahr vor.
Gleichzeitig ging es auch in Dresden weiter. Mitte Mai startete das Projektjahr mit der Auftaktveranstaltung – dieses mal unter dem Thema „Ressource Mensch?“. Worüber sich die Besucher:innen und die fünf eingeladenen Unternehmen austauschten, kannst du hier nachlesen. Wir gewannen das Getränkekollektiv zickzack GmbH und die IT-Firma Ostec dafür, ihre Geschichte vor der Kamera zu erzählen. Der Juli brachte einen intensiven Austausch zwischen dem Unternehmen, Filmschaffenden und Stories of Change mit sich. Dabei ging es um nachhaltige Entwicklung, um Potentiale, um Filmideen und die Kombination dieser mit fesselnden Bildern. Bestens vorbereitet werden im September nicht nur diese beiden Spots gedreht und geschnitten. Auch unser Ehrenamtsteam ist wieder am Start und begleitet authentische Unternehmen mit der Kamera.
Zur Premiere am 1. Oktober werden nun zum ersten mal nicht nur Filme aus Sachsen, sondern auch aus ganz Deutschland gezeigt. Es wird ein inspirierender Kurzfilmabend – mit dabei auch die Protagonist:innen.

Camera – and action!

Dreharbeiten „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“

Never touch a running system – auch dieses Jahr bewies sich die Kombination aus dem Potsdamer Regisseur Thomas Frick  und der Dresdner Produktionsfirma ravir film GbR, sowie über 60 fleißigen, freiwilligen Engagierten als absoluter Hauptgewinn für die professionelle Verfilmung der ausgewählten Siegerideen. Auch wenn wir 2018/19 „nur“ 2 Filmideen in Chemnitz und Dresden verfilmten, waren die Dreharbeiten dennoch intensive und schöne Tage:

Mit dem Teilauto-Bus ging es für die Filmcrew inklusive aller Requisiten und Versorgungspaket am 13.05.2019 nach Chemnitz auf den Kassberg. Dort mussten die Kund*innen vor der Tür des Handyladens „Kommunikation & Medien“ Schlange stehen und geduldig auf die Drehpausen warten. Vom Besitzer des Handyladens haben wir anschließend das schönste Feedback erhalten: Nach unseren Dreharbeiten bzw. der dazugehörigen Presseberichterstattung erkundigten sich zahlreiche Kund*innen nach dem Spektakel und die Nachfrage nach gebrauchten Geräten stieg von ca. 10 % auf 30 %. Die ursprünglichen Pläne des Betriebes, diesen Gebrauchtverkauf einzustellen, wurden damit gecancelt.

In Dresden behielten die hochmotivierte Film-Crew samt Hauptdarsteller*innen und Statist*innen am 03.06.2019 bei über 30°C in Hellers Kuchenglocke einen kühlen Kopf und das Café verwandelte sich in eine wuselige Speeddate-Location. Versorgt mit hausgemachten Köstlichkeiten aus der Kuchenglocke und geretteten Lebensmitteln in Form von Brötchen und Kuchen vom Vortag ließen wir auch hier in kulinarischer Hinsicht die Herzen höher schlagen. Einzige traurige Nachricht des Tages: Wir konnten in „real life“ leider keines der Pärchen matchen. Auch wenn der „Perfect Lover Algorithmus“ sich allergrößte Mühe gab… 😉

Premieren

In diesem Jahr machte uns das Wetter ein wenig einen Strich durch die Rechnung. Bei 3 verregneten Premierenveranstaltungen bei den Filmnächten in Dresden und Chemnitz sowie beim Palaissommer in Dresden sahen „nur“ ca. 2.000 Menschen unsere Spots. Aber das kompensieren wir mit verstärktem Verbreitungs-Engagement! Egal ob Kinos bundesweit oder Du bei Deiner eigenen Bildungsveranstaltung: Jede*r darf unsere Spots nutzen und zeigen. email hidden; JavaScript is required">Sprich uns gerne an.

Neues Thema

Beim Gedanken an das nächste Award-Fokusthema läuft uns das Wasser im Munde zusammen! Postkarte und neue Webseiteninhalte stehen kurz vor der Veröffentlichung und wir sammeln bereits bei Standaktionen erste Filmideen zu: „Nachhaltige Ernährung“. Denn: Du isst mehr als Du denkst! Was da genau auf unseren Tellern landet und woran dabei die Umwelt zu knabbern hat, sollen die neuen Spots thematisieren. Also: Leicht verdauliche oder schwer im Magen liegende Ideen sind gesucht und können zur potentiellen Verfilmung eingereicht werden unter: www.sukuma-award.de

Stellenausschreibung

Du bist auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und willst den Sukuma Award hauptamtlich mitgestalten? Dann ist hier Deine Chance: Wir haben eine Stelle als Projektkoordinator*in zu vergeben! Alle Infos findest Du unter: Stellenausschreibung Projektkoordination-Sukuma-Award

11. Umundu-Festival 2019

Umundu-Festival – Austauschen, erleben und vernetzen

Das Programm des 11. Umundu-Festivals hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hygienemuseum und vielen lokalen Initiativen über den Sommer prächtige Wurzeln, Äste und Blätter entwickelt. Mehr als 50 Programmpunkte bieten Einblicke in die Welt des Wandels und Möglichkeiten neue Ideen auszuprobieren. Das Festival unter dem Fokus Alles Pflanze. Wege in eine neue Wachstumsgesellschaft startet vom 27.9. bis 29.9. mit einem offenen Symposium im Hygienemuseum und setzt sich dann in der Festivalwoche vom 30.9. bis 5.10. an verschiedenen Orten in und um Dresden fort. Mit dabei sind wieder Vorträge, Workshops, Kinofilme, Exkursionen & Führungen und die Abschlussparty. Das Programm findest du auf der Webseite und Facebook.

Möchtest du gerne aktiv am Symposiumswochenende unterstützen und einen Blick hinter die Umundukulissen erhaschen? Trag dich hier und jetzt in unsere Helferliste ein.

Außerdem gab es im Mai eine schöne open air Kinoaufführung im und mit dem Gemeinschaftsgarten Hechtgrün, um euch und uns auf das Festival einzustimmen. Hier zeigten wir die Grüne Lüge – ein Dokumentarfilm von Werner Boote. Ganze 120 neugierige Gaumen wurden außerdem verwöhnt mit Leckereien aus dem Garten.

Im Juni erlebte die Friedrichstadt ein buntes Markttreiben im riesa efau. Die Verquickung von Markt der Utopien und Streetfood hat euch und uns sehr gefallen. 600 Menschen haben viel erlebt: vom Samenbomben basteln über das Herstellen von Piranha-Clamps aus recyceltem Plastik bis zu Pflanzen-Smoothies mixen und Filme gucken auf dem Fahrrad.

 

Danke für eure Neugier und die schönen Erlebnisse, die die Welt im Kleinen verändern. Die nächste Möglichkeit dazu gibt es ab dem 27.9. auf dem Umundu-Festival. Spread the message.

Bis dahin.

 

#5 Get Together

Der Sommer ist im vollen Gang und so auch die Projekte von Sukuma arts! Ihr wollt mitmachen? Ihr sucht Leute, die so viele Flausen im Kopf haben wie ihr? Kommt vorbei!
Wir wollen uns an diesem Abend der kreativen Vorbereitung des „Mart der Utopien trifft Streetfood“ im Riesa efau widmen und basteln Deko. Aber auch einfach nur chillen und quatschen geht klar. Zur Stärkung gibt es ein kleines Buffet aus geretteten, schmackhaften Lebensmitteln.

Kommt vorbei, lernt uns kennen und spinnt mit uns utopische Ideen!!!! Wir freuen uns auf euch!

18.06.2019 ab 18:00

Riesa efau, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Offene BFD Stelle im Verein

Sei dabei!

Wir bieten eine Bundesfreiwilligendienststelle im Sukuma arts e.V., für das Projekt Sukuma Award ab 01. Juli 2019

Tätigkeitsschwerpunkte, die in enger Zusammenarbeit mit der Projektkoordination aber auch eigenverantwortlich bearbeitet werden:

  • inhaltliche, konzeptionelle und organisatorische Unterstützung der Projektkoordination
  • Weiterentwicklung der Projektarbeit
  • Entwicklung von Bildungsmaterialien, z.B. Flyer, Workshop-Unterlagen
  • Organisation und Begleitung von professionellen Filmproduktionen
  • Planung und Durchführung von kreativen Aktionen und Veranstaltungen
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von entwicklungspolitischen und medienpädagogischen Workshops mit Erwachsenen und Jugendlichen
  • Bearbeitung der Webseiteninhalte und Social Media Kanäle
  • Unterstützung bei sonstigen unterschiedlichen Aufgabenbereichen

Interesse geweckt? Dann schau Dir die komplette Stellenausschreibung an:

Ausschreibung-Sukuma-Bundesfreiwilligendienst-Award

Und, passen wir zu Dir?

Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben bis zum 22. Mai 2019 an email hidden; JavaScript is required. Bewerbungsgespräche sind für den 23. Mai 2019 geplant. Eine Entscheidung über die Besetzung wollen wir bis 25. Mai 2019 treffen.

Deine Fragen beantworten wir gerne unter 0351 – 792 8767.

#4 Get Together

Du willst die Welt schöner hinterlassen, als du Sie vorgefunden hast? Du fühlst dich dabei allein? Komm vorbei zum Sukuma Get Together. Wir sind ein bunter Haufen von Idealist:innen mit hang zur Realität! In unseren Köpfen sind viele Ökoutopien, von denen wir schon einige umgesetzt haben. Zeig uns deine und lass uns Zusammen Projekte wuppen. Bei uns kannst du andocken und mitmachen. Im Ehrenamt, BFD und ja, bei uns gibt es auch Jobs.

Mit dabei: Projektteams vom Streetfood Markt, Umundu Festival, Sukuma Filmprojekte.

Wir machen ein Lagerfeuer und stellen einen Grundstock an geretteten Lebensmitteln, um daraus lecker Suppe zu kochen. Bringt gern noch Snacks mit.

Der Ort des Geschehens ist das wundervolle Wurzelwerk. Ein Gemeinschaftsgarten unserer Freunde vom UFER-Projekte e.V.


OSM Link zum Wurzelwerk

Gesucht: Projektkoordination beim Sukuma arts e.V.

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft: Es geht auch anders!

Du begeisterst Dich für Nachhaltige Entwicklung und nachhaltiges Wirtschaften? Du hast Lust, Dich in einem partizipativen Netzwerk-Projekt für global nachhaltiges und gerechtes Wirtschaften zu engagieren? Du möchtest eine lokale, gemeinnützige NGO bei ihrer Bildungs- und Lobbyarbeit organisatorisch und inhaltlich unterstützen? Du kannst selbstbewusst ein Netzwerk aus Unternehmer*innen, Wissenschaftler*innen und ehrenamtlich Engagierten nach außen vertreten und nach innen zusammen halten? Du hast Kommunikations- und Organisationstalent?

Dann wage hier einen Blick in unsere Stellenausschreibung:

Wir, der Sukuma arts e.V., suchen ab dem 01.09.2019 eine*n Projektkoordinator*in für das Projekt „Zukunftstadt für einen Tag – Nachhaltigkeit unternehmen!“. Wir freuen uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben bis zum 30.05.2019 an email hidden; JavaScript is required

Deine Fragen beantworten wir gerne unter 0351 / 792 80 81. Bewerbungsgespräche sind für die letzte Juniwoche angesetzt.

#3 Get Together

Das dritte Sukuma Get Together zeigt sich im Gesicht des Frühlings! In der Johannstadthalle werden Pflanzen und Saatgut für den Garten getauscht. Das finden wir super, denn tauschen statt kaufen fetzt und das Umundufestival widmet sich dieses Jahr ausgiebigst dem Thema: Alles Pflanze!

Deswegen unser 3 Gänge Menu für euch:

18:00 – 20:00
Tauschbörse vom Johannstädter Tauschcafé:
Bringt gern überzähliges Saatgut oder selbstgezogene Jungpflanzen mit (bitte kein Hybridsaatgut aus dem Baumarkt). Auch wer kein eigenes Saatgut hat ist herzlich willkommen.
Das Sukuma Team ist dabei und wir können gern ins Gespräch kommen!

20:00 -21:30
zeigt das Umundu-Team den Film „Im Reich der Pflanzen – mit David Attenborough“. Lehnt euch zurück und lasst uns gemeinsam über die Geheimnisse der Pflanzen staunen!

21:30- 23:00
Im Anschluss können wir uns wie gewohnt austauschen und Ideen spinnen.

Das ist der ideale Ort bei Sukuma anzudocken und zu schauen ob du bei einem unserer Projekte mitmachen willst oder einfach nur zum quatschen und Kontakte knüpfen. Alles kann, nichts muss.

Für den Film freuen wir uns über eine kleine Spende. Ansonsten ist der Eintritt frei.

BFD-Stellen im Sukuma arts e.V.

Nutze Deine Chance, etwas zu ändern!

An alle die sich auf der Suche befinden

Wir haben ab 01.04.2019 zwei neue BFD Stellen in unserem sympathischen Sukuma Team anzubieten!

Suchst Du einen Einblick in eine NGO? Spannende Aufgaben rund um Nachhaltige Filmclips, Workshopgestaltung für Schulen oder die Organisation eines Streetfoodmarktes?

Wir bieten für alle ab 27 einen Bundesfreiwilligendienst mit 21-28 Stunden Arbeitsumfang und Taschengeld (das kann unproblematisch mit ALG II aufgestockt werden) an.

Wir freuen uns auf Bewerbungen bis zum 10.02.2019 an info[ät]sukuma.net