#everydayforfuture

Was kommt nach der Demo?

Freitags zu demonstrieren reicht Dir nicht aus? Du hast Lust, etwas anzupacken? Du weißt nur nicht so richtig, wie Du anfangen kannst?

Im heutigen Zeitgeist – zwischen Corona-Lockdowns, Nachhaltigkeitskonflikten und geringer Wertschätzung für die Stimmen der Jugend – fehlen häufig konkrete Handlungsräume. Deshalb wollen wir, der Sukuma arts e.V., interessierte Jugendliche wie Dich dabei begleiten, die Welt und Dein persönliches Umfeld nachhaltiger zu machen und dabei Deine Begabungen und Stärken zu entdecken .

So ein Projekt gelingt am besten im Team, also hole Dir bei uns Unterstützung von Gleichgesinnten. Werdet gemeinsam und selbstbestimmt aktiv, lernt voneinander und sammelt Inspiration und Antworten auf drängende Zukunftsfragen: Wie könnte eine nachhaltige Zukunft für alle aussehen? In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Und wie könnte diese in unserer Heimatstadt Dresden funktionieren und umgesetzt werden?

Gemeinsam könnt Ihr das Projekt als Freiraum nutzen, um Euch in regelmäßigen Treffen über aktuelle Umwelt- und Gesellschaftsthemen auszutauschen, kritisch zu diskutieren und anschließend in selbstorganisierten Nachhaltigkeits-Projekten kreativ und aktiv zu werden. Entwickelt eigene Ideen und Ansätze, um Eure Erfahrungen in die Stadtgesellschaft zu tragen und auch andere Jugendliche zu inspirieren. Denn nur zusammen können wir in Zeiten des Klimawandels wirksam werden!

Bist Du interessiert? Dann komm zu #everydayforfuture!

Wir treffen uns etwa einmal pro Woche in lockerer Runde: Immer mittwochs 16:30 Uhr in unserem #eff-Jugendraum im Stadtteilhaus DD-Neustadt. Meldet Euch bei uns, wenn Ihr dabei sein wollt!

Projektplan auf einem Schreibblock

Next:

PERFORMANCE im öffentlichen Raum
ERDE // WASSER
TRAGEN

Wann:    30.09 (16-19 Uhr | Vorbereitung) und 01.10. (10-14 Uhr | Aktion)
Treffpunkt:     Atelier Weiße Gasse 8 | Altstadt DD
Mit wem: Künstlerin Vanessa Hähnel

Für wen: Junge Menschen ab 12 Jahren, die künstlerisch aktiv werden, sich austauschen und
im öffentlichen Raum auf unseren verschwenderischen Umgang mit Ressourcen und
den Verlust unserer Lebensgrundlagen aufmerksam machen wollen

Wir zeigen Präsenz in einer kleinen künstlerischen Aktion. Gemeinsam tragen wir Verantwortung, und während der Aktion Wasser und Erde in Behältern, auf unseren Rücken. Doch diese Gefäße haben Löcher und so entrinnt die Lebensgrundlage?

Die beteiligten Akteur*innen werden miteinander und mit den Kanistern und Materialien agieren, lösen Stöpsel, verschütten Wasser, versuchen es wiederum aufzufangen, verlieren Erde… Improvisation und Zufall bestimmen die Dynamiken der Geschehnisse. Wofür stehen diese Bilder, entrinnendes Wasser, Erde auf nacktem Beton, für einen unachtsamen Umgang mit Lebensgrundlagen? Welche Perspektiven bleiben? Welche neuen, zukunftsfähigen werden geschaffen?

Jede und jeder ist willkommen, mitzuwirken, sich auszutauschen, gemeinsam mögliche Zukünfte und Lösungsstrategien zu suchen. Für Verpflegung ist gesorgt. Die Teilnahme auch nur an einem der beiden Workshoptage ist möglich. Mehr Infos findet Ihr auf unserem Instagram-Kanal (4future_dd).

Vorab-Anmeldungen unter email hidden; JavaScript is required oder email hidden; JavaScript is required finden wir zum Planen super, spontan vorbeikommen geht aber selbstverständlich auch.

Alle unsere Veranstaltungen sind kostenlos und mit Verpflegung. Wir haben ein Hygienekonzept und achten zum Schutze aller auf AHA+L sowie die gültige Corona-Schutzverordnung. Bitte meldet Euch im Vorfeld per DM auf Insta, per Mail ODER ruft unter der unten angegebenen Handynummer an. Wir freuen uns auf Euch!

Neuigkeiten: Aktuelles von #everydayforfuture

Hast Du eine andere tolle Projektidee, die Du unbedingt umsetzen willst? Dann schreib uns, folge uns auf Instagram oder komm einfach bei einem unseren nächsten Termine vorbei.

Förderer

#everydayforfuture wird gefördert durch Engagement Global (im Auftrag des BMZ), die Landesdirektion Sachsen (mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts), dem Deutschen Kinderhilfswerk und Fonds Soziokultur.

Das Projekt wird außerdem von der Drosos Stiftung unterstützt.

Kontakt

Insta: www.instagram.com/4future_dd
Mail: forfuture[at]sukuma[dot]net
Festnetz: +49 (0)351 – 850 960 96
Mobil: +49 (0)1573 – 403 36 93
(per Telegram // Signal // Anruf // von Montag bis Donnerstag // 10 – 16 Uhr)

Aktive im Büro-Team

Nadja Müller

Nadja Müller

Projektkoordination #everydayforfuture
Nele Rockmann

Nele Rockmann

FÖJ bei #everydayforfuture